Schlagwort: downloaden

jDownloader – Download & Anleitung – Rapidshare, DDL, Filehoster, Problem

In Zeiten des DDLs Boomen auch die Downloader, jetzt möchte ich einen neuen Downloader vorstellen: den jDownloader. Ich möchte die Anleitung nun in Schritte fassen:

1. Download

…ist auf der offiziellen Homepage möglich: http://jdownloader.org/de/download/index

2. Der Start

Als erstens wird der jDownloader über JAVA geladen (muss ebenfalls installiert sein). Praktisch; Bei jeden Start wird der jDownloader (Wie bei Cryptload) aktualisiert, so kann man sich sicher sein, dass man auf dem neuesten Stand ist,

3. Und auf geht’s

Die Hauptsache läuft über die Leiste:
jdownloader-1
(Nach der Reihe: Starten, abbrechen,  neuer Link/ hinzufügen, neue Datei hinzufügen, Links löschen, Ans Ende verschieben, eine Position nach unten verschieben, eine Position nach oben verschieben, an die Spitze setzen, Konfiguration öffnen, Reconnect  erlauben/verbieten, eben diesen manuell durchführen, Zwischenspeicher überwachen an/aus, Updaten)

Nun kann man entweder Links oder Container hinzufügen (Container sind einfach Sammlungen von Links). Unterstützt werden fast alle One-Klick-Hoster, bekannte alle. Allerdings klappte bei mir nicht immer das Downloaden mit jDownloader.

Interessant: Auch YouTube ist angeführt. Als ich einen Link testete, konnte ich das Zielformat wählen: MP3 oder Video. Allerdings klappte es nicht. Ich testete verschiedene Videos, IP’s und Zielformate…

Des weiteren beherrscht jDownloader auch das entschlüsseln von sogenannten “Linksammelseiten” wie z.B. linkbase.biz.

4. Zusammenführen

Vor dem Downloaden öffnet sich folgendes Fenster:
jdownloader-2

Einstellen lassen sich hier Speicherort usw. einstellen. Sollte es ein Archiv sein, kann man das Passwort eingeben und die Datei wird automatisch zusammengeführt. Weitere Extras: Premium-Accounts, überflüssige Dateien löschen, und so weiter…

Unglaublich: Die Liste mit den Hostern lässt sich 12 (!) mal erweitern!

Falls irgendwelche Fragen auftauchen: Einfach Fragen mittels Kommentar hinterlassen!

Ist Firstload / Usenext illegal? | Ist Ist Firstload / Usenext legal?

Die Betreiber treiben sich in rechtlichen Grauzonen herum, denn:

Der Firstload ist legal. Zumindest der gebrauch. Es ist eine Plattform, die Inhalte zur Verfügung stellt. Der Nutzer muss darauf schauen, ob er illegale Inhalte herunterläd. Man darf sich z.B. Musik herunterladen, die an selbst besitzt… Wenn man sich allerdings einen Film herunterläd, der gerade im Kino angelaufen ist, so ist es illegal. Weiterlesen

Schnell erklärt! – Was ist ein Reconnect?

Hinweis:  Schnell erklärt! ist eine neue Kategorie, wo ich in aller kürze einen Begriff/etwas erkläre! — 

Ein Reconnect ist es, wenn sich ein Router vom Netz trennt und sich neu einwählt. Der Sinn dahinter ist meistens, dass man eine neue IP-Adresse bekommt. Warum eine neune IP-Adresse? Weil man dann bei manchen „One-Klick-Hoster“ nicht mehr warten muss, da sie die User per IP-Adresse identifizieren.

Die Vorraussetzungen, dass man eine neune IP-Adresse bekommt: Man darf keine fixe IP-Adresse vom Provider zugeteilt bekommen und darf keine VPN-Verbindung zu einer zentralen Verbindungstelle hergestellt werden, denn dann hat die zentrale Verbindungstelle eine fixe IP-Adresse und nicht der User selbst.

Gibt es Programme die automatisch reconnecten? Ja:

Schnell erklärt! – Was ist DDL?

Hinweis:  Schnell erklärt! ist eine neue Kategorie, wo ich in aller kürze einen Begriff/etwas erkläre! —

DDL bedeutet Direkt Download Links. Sprich: Man ladet die Dateien nicht per P2P-Netzwerk herunter, sondern von Servern. Der Name kommt daher, dass es einen http:// – Link geben muss, sonst ist es ja kein Direct Download Link 🙂 .

Es gibt verschiedene Anbieter, die die Dateien hosten, allerdings sind sie zum Teil kostenpflichtig, oder der Download ist beschränkt:

  • rapidshare.com
  • uploadet.to
  • load.to
  • yourfiles.biz
  • share-online.biz
  • share.gulli.com
  • boost.am
  • netload.in
  • etc…

Anleitung: Videos von YouTube downloaden (Und anderen Portalen)

Wer kennt das nicht? Man findet ein Video auf YouTube, kann es aber nicht auf dem PC speicher… Mittlerweile kursieren zig Programme im Web, aber welche sind zu empfehlen bzw. gratis? Kann man es auch ohne Programme machen?

Um meine letzte Frage gleich schon vorweg zu nehmen – NEIN. Außer man will das Video im FLASH-Format (.flv), denn in diesem Format sind die Videos auf den Potalen gespeichert.

Wieso im Flash-Format? Das ist leicht erklärt – Der größte Vorteil von diesem Format liegt darin, dass man das Video bereits anschauen kann, obwohl es noch nicht fertig heruntergeladen ist, bei anderen Formaten müsst der User immer warten bis das Video fertig auf dem PC ist – was bei 10-Minütigen Videos lange dauern kann – hingegen wenn man genau so schnell lädt wie man zum Abspielen braucht, ist es kein Problem.

Es speichert das Video sowieso auf dem PC? Ja, denn wenn man mit dem Browser surft werden alle Inhalte heruntergeladen – von der Webseite über das Bild bis hin zum Video. Es wird im Zwischenspeicher vom Browser gespeichert. Das heißt wenn man ein Video bereits angesehen hat kann man es aus dem Zwischenspeicher des Browser rauskopieren. Für die einzelnen Browser gibt es die Programme im Internet, meist Freeware – einfach mal googlen! Aber Vorsicht – viele Browser löschen den Zwischenspeicher wenn man die Webseite verlässt bzw. wenn man den Browser beendet.


Was ist wenn ich mit diesen Aufwand nicht antun will bzw. das Video lieber gleich in einen Zielordner speichern will? Wenn man es nochmal runterläd hat man doppelten Traffic – aber heutzutage ist das eh egal, fast jeder hat mittlerweile eine Flatrate. Für das speichern im .flv Format empfehle ich folgende Seite: 2video.de. Diese Seite speichert das Video in dem Format wie es auf dem Portal ist – sprich im flv. Format. Diese Seite unterstützt sehr viele Portale bzw. auch MySpace oder Blogseiten und es kommen laufend neue Seiten dazu. Man kopiert hierzu einfach den Link in das Eingabefeld und drückt auf Download – jetzt nur noch auswählen wohin man es speichert und fertig ist die Hexerei 🙂

Wie wandle ich das Video in ein anders Format um? Hier ist die Auswahl unbegrenzt. Ich verwende den VLC-Mediaplayer, der ist sowieso auf vielen Rechnerin istalliert und mit dem kann ich auch z.b. nur den Ton rausschneiden und ins MP3-Format umwandeln. Um das Video mit dem VLC-Player umwanden zu können öffnet man es mit dem Player, dann „Strg-W|Transcodieren/Als Datei speichern|Existierendes Wiedergabelistenobjekt“ dann wählt man das Format aus (Wenn man nur den Ton haben will, makiert man „Video Transcodieren“ nicht) und speichert es. Nun wandelt VLC das Video um.

Was ist wenn mir die Qualitiät nicht reicht bzw, ich ein Programm will, das auf Videos transcodieren (umwandeln) spezialisiert ist? Hier kann ich zwei Programme empfehlen: MediaCoder oder Avidemux. Beide Programme beherschen laut Webside das Flash-Format. Auch können beide Prorgamme mit fast allen Videos umgehen und sie umwandeln, wesshalb man sie sehr gut für den Allgemeingebrauch einsetzen kann und nicht nur für das Umwandeln für Flash-Videos.


Gibt es empfehlenswerte Kaufprgramme? Sicher gibt es die, aber ich rate davon ab, wozu Geld ausgeben wenn die OpenSource Szene alles umsonst bietet. Sicher ist es oft der Fall, dass Kaufprogramme besser sind, aber in diesem Fall  nicht.

Gibt es Programme die alles in einem machen? Sicher, z.B. „RS Video Downloader“. Ein geeignetes Freewareprogramm konnte ich allerdings nicht finden. Solltest du eines wissen, dann schreib doch bitte einen Kommentar!

Ich hoffe ich konnte das Runterladen und Umwandeln von Videos von YouTube und anderen Filmportalen einfach erklären 🙂 Wenn es geklappt hat bzw. du noch Anregungen hast, schreib doch bitte einen Kommentar! Danke!

Letzte Änderungen: 24.04.2008

— Elias R. —

SFT – Dateien sicher von FTP-Servern Downloaden & SFT-Dateien erstellen

Was sind SFT (.sft) Dateien??? Kurz gesagt es ist englisch (Secure File Transfer Protocol = Secure FTP) und heißt auf deutsch „Sicheres Dateiübertragungsprotokoll“. Es dient vor allem dazu die sonst ungesicherten FTP – Downloads sicher zu machen – in zwei Arten:

  1. Den Download mittels SSH – nicht zu verwechseln mit SFTP – wobei der Download getunnelt wird (das heißt er wird vom eigendlichen Internet abgegrenzt und gilt somit als sicher.
  2. Der Downloadlink wird verschlüsselt. Man lädt also eine Datei von einem FTP-Server heruntet, den man eigendlich nicht kennt. Der verschlüsselte Server ist in eben diesen SFT (.sft) Dateien gespeichert. Diese Art des sicheren Downloadens kommt vor allem bei DDL’s vor, sprich in der (größtenteils) illegalen Szene. (An diesem Punkt möchte ich darauf aufmerksam machen, dass ich nicht die Absicht habe irgenwie die DDL-Szene zu unterstützen bzw. zu ihr Verweisen möchte – Ich distanziere mich also zu dem Teil bei dem SFT illegal benutzt wird.)


Programm???

Es gibt mehrere Programme – ich empfehle das deutsche Programm „SFT – Loader“ (Auf der selben Seite gibt es auch noch den SFT-Encrypter), es ist einfach zu bedienen und bietet einige Einstellungsmöglichkeiten (die benötigten).

Sinnvoll?

Sicher – sichere Downloads werden immer wichtiger, und da man ein Passwort braucht um überhaut die Datei downloaden zu können und dann noch einen sicheren Download wählen kann macht diese Downloadart sehr sicher – und wird immer beliebter in der DDL-Szene. Der Nachteil: Rapidshare etc. klappt natürlich nicht, man muss einen anderen FTP-Server finden, der die Dateien so hostet, dass man einen DDL bekommt. Viele packen das ganze noch in ein verschlüsseltes RAR-Archiv, was das ganze auch vor dem Hoster versteckt.

Wie erstelle ich eine SFT (.sft) Datei?

Mit dem SFT-Encrypter. Link ist der Selbe wie der SFT-Loader.

Falls beim erstellen Probleme auftauchen sollten, hier ein Link zu Gulli-Board: (Externer Link, keine Überprüfung, keine Haftung, keine Verantwortung)

http://board.gulli.com/thread/739072-sft-erstellen/

Letzte Änderungen: 04.02.2008

— Elias R. —