Schlagwort: Apple

Wie Apple sich selbst ein Bein gestellt hat

Apple Logo

Apple hat sich den Mund wohl zu voll genommen. Großartiges wurde versprochen. Einen Tag den wir nicht vergessen werden. Die ganze Welt war gespannt, wartete auf die versprochenen Neuerungen – auf die Revolution die die Welt verändern wird. Normal ist diese Vorgehensweise ja nicht, iPad und iPhone wurden nicht auf die weise angekündigt. Man wusste nur: Es hat was mit iTunes zu tun. Musikstream? Abos? Gratismusik? Für jeden der iTunes hat ein Gratis iPad? Also war man gespannt als Apple um 16:00 Uhr (MEZ) das Geheimnis lüftete. Weiterlesen

Apple und die neuen iPods

Apple LogoBald wird es wahrscheinlich wieder soweit sein: Apple soll, so Gerüchte, bald die neuen Generationen der iPod vorstellen, denn dies ist praktisch der natürliche Rhythmus. Jedes Jahr eine neue Revolution – so sieht sich zumindest Apple. Und irgendwie ist ja auch ein Fünkchen Wahrheit dran, denn etwas kann man nicht abstreiten: Etwas neues wird jedes Jahr geboten. Weiterlesen

Apple im Visier der Datenschützer

Nachdem Google schon im Visier der Bundesjustizministerin war, gerät nun auch Apple ins Visier. Sie fordert anscheinend von Apple eine Klarstellung: Es soll offengelegt werden, was Apple alles speichert und wie der Konzern die Kunden “ausspioniert”. Grund dafür war eine Änderung der Datenschutzrichtlinien bei Apple, welche Apple erlaubt präzise Standortdaten zu erheben, speichern und weiterzugeben. Selbstverständlich werden die Daten anonymisiert – aber ganz ehrlich: Das kennen wird doch schon, nicht? Dieses anonymisieren wird dich überall verwendet. Mir persönlich kommt da ein Fall in Erinnerung, bei dem eine Person mit anonymisierten Daten lokalisiert wurde… Aber den Kunden soll es ja nicht kümmern, wir vertrauen auf die Konzerne wie Apple, Google und Microsoft. Nicht wahr?

Uuups: Apple bekommt Probleme

Klar, das neue iPhone ist toll und ein Bild davon hängt auch schon neben dem Kreuz aber Spaß beiseite: Man darf nicht vergessen, dass nicht alles was Steve Jobs präsentiert ein Wunder ist. Es gibt auch “Geschenke des Himmels” die vor dem iPhone bereits bekannt waren – die Videotelefonie zum Beispiel. Auf was ich aber hinauswill ist eine Vorankündigung von Steve Jobs: iAd. Das (neue) Werbesystem von Apple sorgt für Unmut – vor allem bei Google, denn Google’s Werbung ist bei Apple unerwünscht und wurde ausgesperrt. Google hat sich bereits geäußert aber Apple ließ sich nicht beirren.  Nun gibt’s weitere Probleme: Das Justizministerium schaltete sich ein, denn iAd geht anscheinend nicht mit dem Wettbewerbsrecht konform…  Was auch immer: Es wird sicher herausstellen, ob Apple einfach so weitermachen darf oder ob Google auch mitmischen darf. Klar: Wann dann wird nicht nur Googles Werbung zugelassen, sondern auch die von anderen – zum Beispiel die von Microsoft. Aber wen interessiert das? 😀

Kurios: Opera fürs iPhone ab 17

Manchmal blickt man  bei Apple aber schon überhaupt nicht mehr durch: Laut neuesten Meldungen erscheint der Hinweis “Erst ab 17 Jahren freigegeben” wenn man Opera Mini auf dem iPhone installieren will. Warum? Hier kommt die Begründung, für die man Apple eigentlich einen Preis verleihen sollte: Der Browser enthalte "Szenen mit erotischen Anspielungen". Also meiner Meinung nach enthält der Browser vor allem eines: Zugriff auf das Internet. Und wie es Apple richtig erkannt hat: Im Internet KANN man Szenen mit erotischen Anspielungen finden aber hald nicht nur mit Opera, Seiten wie YouPorn kann man ja auch mit Safari ansurfen… Aber: Hoch lebe Apple 🙂

Apple, der Goldgräber

Apple ist immer intensiver am Goldgraben. Allen voran Steve Jobs – es scheint so als wisse er wo man das Gold findet, denn das Unternehmen blieb fast vollständig von Fehlschlägen verschont.

Dies ist aber nicht genug: Der “Meister” plant gerade die nächsten Goldfunde, so wurde vor kurzem das neue Betriebssystem für das iPhone vorgestellt: Das iPhone OS 4 soll Veränderung bringen. Vor allem Veränderungen für Apple – kommen doch einige Apps auf das iPhone, welche Apple mit Sicherheit bereichern werden – und das nicht zu schmal.

Weiterlesen