Sagen Sie Google alles! Jetzt Neu: Google Latitude

Das Google datensüchtig ist, weiß mittlerweile hoffentlich jeder. Mich persönlich schockt es immer wieder, was Google bereits alles weiß bzw. wissen kann… Nun aber zu Google Latitude: Mit dem Handy kann man seinen Standort über Google Maps bekannt geben. Somit wissen die Freunde und der „Ich-sammle-keine-Daten“-Konzern Google genau, wo sich die Person aufhält… Sinn?

„Um sich die Standorte von Freunden und Verwandten anzeigen zu lassen, muss der Nutzer sie zunächst zu Google Latitude einladen. Wird die Einladung angenommen, erscheint auf Google Maps ein Icon an der Position, wo sich der Kontakt gerade befindet. Klickt der Nutzer darauf, kann er direkt aus der Applikation Kontakt mit der Person aufnehmen, etwa über Google Talk, per Telefon oder E-Mail. Will er sich mit ihr treffen, zeigt ihm das Programm den Weg dahin an.“ (Golem.de)

Super, wenn man sich treffen will, soll man ihn gefälligst anrufen, was normalerweise eh der Fall ist. Und auch selbst wenn der Dienst abgeschaltet ist, Google wäre ja in der Lage die Person zu orten…

Oder der eifersüchtige Freund: Sie weiß nicht, dass sie bei Google Latitude teilnimmt, er weiß aber ihren Standpunkt… Also wäre bzw. ist es eine private Ortung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.