Microsoft und der OOXML – Standard… – Kommentar

Das Microsoft gerne Standarte definiert, ist allgemein bekannt. Dass diese Standarte oft nicht erfolgreich und beliebt sind, ist auch bekannt. Vor kurzem drückte Microsoft das Office Open XML (OOXML) durch die ISO durch – und wurde zum Standard erklärt.

Zuerst einmal: Warum hat Microsoft es zu einem Office Open – Standard gemacht?
Ganz einfach: Microsoft wurde gezwungen. Man ist sowas doch nicht von Microsoft gewöhnt, dass so etwas auf freiwilliger Ebene passiert 🙂

Nun weiter im Kontext: OOXML wird nicht unterstützt. Das heißt es gibt kein Programm auf dem Markt was OOXML zur Gänze unterstützt. Was vor kurzem so für Aufregung gesorgt hat: Es ist bekannt geworden, dass nicht einmal Microsoft diesen Standard unterstützt. Und es wurden Stimmen laut, die fragten warum die ISO etwas zum Standard macht, was nicht einmal unterstützt wird.

Tja, ich täte sagen, es ist Microsoft-typisch. Hauptsache man stellte somit die EU-Kommission vorübergehend ruhig. Ich finde es so ein Schwachsinn etwas zum Standard zu erklären, dass weder Zustimmung noch Kompatibilität vorfindet. Und ich bin gespannt wie es weitergehen soll, denn OOXML muss Unterstützung finden. Es muss „nachgeholfen“ werden. Dass es, was logisch ist, frei verfügbar ist, wird nicht reichen…

Schreibe einen Kommentar