Nach Windows 10 kommt die Hardware dazu

Windows Phone Logo

Seit der Freigabe von Windows 10 für Endkunden sind nun einige Wochen vergangen. Sieht man von dem Drang von Windows 10 ab, zu häufig nach Hause zu telefonieren, so ist das Feedback durchwegs positiv. Microsoft hat nach Windows 8 wieder ein solides Betriebssystem abgeliefert, welches insbesondere auf das Feedback der Nutzer eingegangen ist. Nach der Software muss nun die hauseigene Hardware ausgeliefert werden. Insbesondere wird mit Spannung das neue Lumia-Flagschiff erwartet, welches wohl Zeitgleich mit der finalen Version von Windows 10 Mobile präsentiert wird.

Aber nicht nur die Handy-Sparte des Softwarekonzerns wird einige Hardware-seitige Neuerung präsentieren. Vermutet wird, dass Microsoft neben dem Surface Pro 4 auch eine überarbeitete (verkleinerte) Version der Xbox präsentieren wird. Eventuell werden diese Ankündigungen alle an einem Event erfolgen. Warum auch nicht? Windows 10 ist nun ja die gemeinsame „Basis“ aller Hardwareprodukte von Microsoft und eine solche Präsentation würde es ermöglichen, dass endlich die versprochene reibungslose Synchronisation über alle Geräte hinweg gezeigt werden kann.

Wann es soweit ist? Vermutet wird Oktober, aber ein Starttermin ist noch nicht fixiert. Es wäre ungewöhnlich das neue Lumia zu präsentieren, ohne dass ein Releasetermin für die dazugehörige Software zumindest absehbar wäre.

Schreibe einen Kommentar