Zubehör gebraucht kaufen – wo ist das möglich?

gebrauchtwarenGebrauchte Möbel, gebrauchte Kleidung und gebrauchte Autos sind alles keine Seltenheit. Der Gebrauchtwarenmarkt in diesen Bereichen ist groß. Doch, wie verhält es sich mit technischen Ausstattungsteilen, beispielsweise mit Computerzubehör? Ist es möglich, defekte Teile älterer Computer oder Laptops gegen gebrauchte Ersatzteile auszutauschen oder lohnt es sich, gebrauchte Computer zu kaufen?

Der Gebrauchtwarenmarkt hat viele Facetten

Längst bekam Second Hand ein neues Gesicht. Das Angebot gebrauchter Waren kennt kaum noch Grenzen und selbst hochwertige Elektroartikel finden über Kleinanzeigen oder spezielle Internetportale in neue Hände. Natürlich zählt auch das typische Computerzubehör zu den Gebrauchtwaren der heutigen Zeit. Wer lange genug sucht, findet selbst alte Festplatten aus Computern, die seit Jahren nicht mehr hergestellt werden. Für Bastler oder Computerinteressierte, die sich längst ihre Geräte selbst zusammenstellen, bietet diese Möglichkeit gar ein Paradies. In den Kleinanzeigen im Internet gibt es Computergehäuse, aus einem der zahlreichen Portale stammen der Prozessor und der Lüfter und mit ein wenig Glück gibt es eine fast neuwertige Grafikkarte ebenfalls im Internet.

Vielfach geprüfte Angebote

Wer sich speziell in Portalen umschaut, die sich explizit auf den An- und Weiterverkauf gebrauchter Waren spezialisieren, erhält meist Produkte von ausgezeichneter Qualität. Der Grund ist, dass die Waren vom Verkäufer eingesandt und vor Ort nochmals überprüft werden. Gerade Elektroartikel werden, soweit es möglich ist, einer Prüfung unterzogen. Anders verhält es sich mir Produkten aus Auktionshäusern. Hier findet keine Prüfung statt, doch die meisten Verkäufer geben den Zustand der Ware relativ genau an. Zudem stehen Fotos zur Verfügung, die zusätzlichen Aufschluss über die Qualität schenken. Einzig in den unzähligen Kleinanzeigenportalen im Internet könnte die Suche nach Zubehör für den Computer zu einem Wagnis werden. Gibt es kein Foto, ist eine Besichtigung nicht möglich oder lässt sich der Verkäufer nicht auf ausführliche Gespräche ein, sollte bedacht werden, dass da Ersatzteil durchaus defekt sein könnte, deswegen sollte man hier bei Angeboten von Privaten noch einmal genau hin sehen.

Sparfüchse wissen zu sparen

Über die Kleinanzeigen und Verkaufsportale im Internet vertreiben ebenso auf Gebrauchtwaren spezialisierte Händler restaurierte und überholte Stücke. An dieser Stelle haben Käufer gute Chancen, tatsächlich zu sparen und erstklassiges Zubehör, wenn nicht gar einen Computer, zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar