…von der Unverzichtbarkeit eines DSL-Anschlusses

imageDie Technologie mit der wir uns mit dem Internet verbinden können hat einen rasanten Wandel hinter sich. Während wir vor einigen Jahren noch vor piepsenden grauen Kästen gesessen sind die sich ein erbitterten Kampf mit der Telefonleitung lieferten haben wir uns heute mittlerweile daran gewöhnt, dass wir nun immer und überall mit dem Internet verbunden sind.

Seit alle gängigen Smartphones die Tethering-Funktion unterstützen (sofern diese Funktion vom Anbieter freigeschalten worden ist) können wir sogar am Laptop überall surfen. Am meisten braucht man den drahtlosen Internetzugang aber immer noch zu Hause und dort greift man nicht auf die Tethering-Funktion zurück sondern nutzt – wie mittlerweile jeder Haushalt – das eigene WLAN-Netz (oder das des Nachbarn).

Doch verleitet durch diese drahtlosen Verbindungen und das Fehlen der LAN-Kabel und Anschlüsse vergessen wir wer für das schnelle WLAN im eigenen Heim verantwortlich ist: Unsere DSL-Anschlüsse. So sehr sie mit ihren Kabel und blinkenden Lichtern an die alten Zeiten erinnern wo man gedanklich das Internet mit einem LAN-Kabel verknüpft hat so sind sie unverzichtbarer denn je. Denn wer nicht in einer Großstadt in unmittelbarer Nähe zu einem Sendemast wohnt wird ohne DSL-Anschluss wohl nie die Geschwindigkeiten erreichen die einem in der Werbung suggeriert werden.

Und deshalb gehört ein ordentlicher Anschluss in eine Wohnung genauso wie eine Küche und ein Bad – was natürlich auch die Anbieter wissen und es an Angeboten am Markt nicht mangelt. Immer wieder übertreffen sich die Anbieter mit neuen Geschwindigkeiten und tieferen Preisen. Wer sich ein neues Abo zulegen will lässt sich viel zu schnell von einem einzigen Angebot verleiten. Aus diesem Grund sollte man vorher unbedingt Vergleichsportale wie dslanbietervergleich.net oder dslanschluss.net besuchen um sich über die anderen Angebote zu informieren und sich nicht leichtsinnig an irgendeinen Vertrag zu binden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.