OpenOffice – Jetzt in der PrOOo-Box – News

5BBEEADFC977F3D66AF93B0CF1D Dieser Titel – auch wenn er von "mir ist" – klingt wie in der Werbung. Mit einem guten Grund: Man will mit der PrOOo-Box den Leuten OpenOffice nahe bringen. Zwar ist es kostenlos, aber an eine "Vermarktung" erinnert es alle mal.

Die Software ist zwar nicht so bekannt, stellt aber trotzdem eine erste Alternative zu Microsoft’s Office dar. Das Paket ist – wie der Name schon sagt – gratis und wird meistens Standard-mäßig mit Linux mitinstalliert.

Und was ist der unterschied zu OpenOffice und OpenOffice in der PrOOo-Box? Der Vorteil der Box ist zum Beispiel: "Einlegen und Loslegen" – Es werden alle Systeme unterstützt. Auch enthält die Box Anleitungen und Dokumentationen. Für Entwickler gibt es "Development Kits", den aktuellem Quellcode und weitere Werkzeuge. Ganz nach dem Motto:

"Die meisten unserer Inhalte stehen unter freien Lizenzen. Sie dürfen und sollen weiter entwickelt, verbreitet und genutzt werden"

Wer aber wirklich nur das Programm verwenden will, kann sich auch die CD Version herunterladen. Diese enthält nur die Version für ein Betriebssystem.

Links:

Schreibe einen Kommentar