Google vs. China – Kommentar

Wie bereits bekannt, hat sich Google aus China zurückgezogen, da der Konzern die Zensur nichtmehr hinnehmen wollte. Zuerst muss ich einmal bemerken, dass Googles Entscheidung, sich aus einem der größten Zukunftsmärkte zurückzuziehen, sehr mutig ist. Sie ziehen so den Zorn einer Weltmacht auf sich – was sicher noch einige Schwierigkeiten bereiten wird. Auch Chinas Zorn ist irgendwie verständlich, denn Google schafft einen Präzedenzfall – sie zeigen, dass man gegen die Zensur seht wohl aufstehen kann.

 

Aber wie auch immer: Die Suchmaschine operiert nun von Hongkong aus, aber die Chinesen werden ihre Firewall ein bisschen erweitern, dies wird die erste Aktion sein. Und diese ist schon erfolgt: Erste Suchbegriffe wurden nun gesperrt. Auch führt Google nun eine ´Liste mit Diensten, die gesperrt wurden (Link)

Man darf gespannt sein – denn das ist ein Höhepunkt im Machtspiel Politik – Wirtschaft, denn die US-Regierung hat ja sicher auch die Finger im Spiel 🙂

One comment

  1. AMUNO says:

    Hi,
    leider ist es so, dass Google aufgrund des Platzhengstes Baidu kaum zum Zug kam in China. Wer also ein Verlustgeschäft macht und eh nur 10% Marktanteil kaum überschreitet, dem kann kaum ein mutiger Schritt zugestanden werden, wenn er angeblich die Zensur aufhebt. Vor allem da Google sehr bewußt war, dass China im gleichen Moment alle Hebel umlegen würden und Google direkt unter die normale Zensur fallen würde.
    Wirklich mutig kann ich diesen Schritt also nicht sehen, außer dass jetzt in der Enklave Hongkong wieder Google aufgrund der Gesetzeslage unzensiert empfangen werden kann, ändert sich nichts….

    Gruß

    AMUNO
    vom
    http://www.literaturasyl.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.