Word of Warcraft kämpft gegen die Zensur

Ein Video macht im Internet die Runde: Es handelt sich um ein 64-minütiges Video das komplett in WoW-Universum spielt und gegen die chinesische Zensur kämpft – das soll das Video zumindest suggerieren.

Ein Team bestehend aus hundert Personen sei dafür Verantwortlich – so Golem. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen, man hat das Gefühl, einen professionellen Film zu sehen und das höchst brisante Thema ist eigentlich gut aufbereitet worden.

Der Film wird vielleicht das gleiche bewirken wie der Film Avatar, der zum Teil verboten wurde: Er soll den Chinesen bewusst machen, wie ihre Regierung mit ihnen umgeht. Auch die Zielgruppe kann man nicht besser Ansprechen: Denn jeder der dieses Spiel spielt ist unmittelbar betroffen von diesem System – als Internetuser und als Spieler.

Ich persönlich kann solche Aktionen nur unterstützen. Klar – man kennt solche Spaß-Videos, aber dieses hier behandelt ein ernstes Thema.

Hier noch der erste Teil des Films (chinesisch mit englischen Untertiteln):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.