Kategorie: Google

Apple, der Goldgräber

Apple ist immer intensiver am Goldgraben. Allen voran Steve Jobs – es scheint so als wisse er wo man das Gold findet, denn das Unternehmen blieb fast vollständig von Fehlschlägen verschont.

Dies ist aber nicht genug: Der “Meister” plant gerade die nächsten Goldfunde, so wurde vor kurzem das neue Betriebssystem für das iPhone vorgestellt: Das iPhone OS 4 soll Veränderung bringen. Vor allem Veränderungen für Apple – kommen doch einige Apps auf das iPhone, welche Apple mit Sicherheit bereichern werden – und das nicht zu schmal.

Weiterlesen

Google vs. China – Kommentar

Wie bereits bekannt, hat sich Google aus China zurückgezogen, da der Konzern die Zensur nichtmehr hinnehmen wollte. Zuerst muss ich einmal bemerken, dass Googles Entscheidung, sich aus einem der größten Zukunftsmärkte zurückzuziehen, sehr mutig ist. Sie ziehen so den Zorn einer Weltmacht auf sich – was sicher noch einige Schwierigkeiten bereiten wird. Auch Chinas Zorn ist irgendwie verständlich, denn Google schafft einen Präzedenzfall – sie zeigen, dass man gegen die Zensur seht wohl aufstehen kann.

Weiterlesen

Alle warnen vor Google, Facebook usw…. Zu Recht.

Den einen passt das, was die anderen machen nicht. Sie machen aber genau das selbe. Das brachte der Zeichner  Heiko Sakurai in dieser Karikatur sehr gut zum Ausdruck. Aber in letzer Zeit kritisiert jeder jeden. Microsoft passen die Praktiken von Google nicht, gegen Google sind sowieso alle, Apple zensiert und gegen Facebook werden immer mehr Bedenken laut.

Weiterlesen

Windows Mobile 7 – Microsofts Neustart

Der Kampf um den Handymarkt hat gerade erst begonnen. Vorher war Nokia einfach nur “die Macht” und der Markt stockte allgemein. Und dann kam Apple. Und das iPhone. Und dieses stellte den Markt auf den Kopf wie kein anderes. Das Smartphone wird und wurde zum neuen Zentrum. Dann mischte noch Google mit einem eigenen Betriebssystem und einem eigenen Handy mit und auch die anderen Hersteller ließen nicht lange auf sich warten. Einige schrieben ihr eigenes Betriebssystem (Samsung), andere wollen nun das von Google entwickelte “Android” übernehmen (Sony Ericsson") und so mit Googles “Nexus One” konkurrieren.

Weiterlesen

Bing macht es vor: So ist’s richtig!

Ich berichtete vor einiger Zeit (Link) von Bing Maps – ich habe damals den Beta-Status getestet und war begeistert. Und heute durfte ich lesen, dass die Entwickler nun den Entwicklungsstatus abgeschlossen haben und nun alle User mit Silverlight zu der “besseren” Version umleiten. Zudem wurden weitere zwei neue Features integriert, die erste (die mich nicht so begeistert) zeigt alle Veranstaltungen an einem Ort an – selbstverständlich ist es auch Möglich, dies zeitlich einzuschränken.

Das Justizministerium öffnet die Augen

Der neue “Spiegel”, welcher am 11.01.2010 erscheint, widmet sich nun dem Thema “Google”, konkret mit dem Titel “Der Konzern, der mehr über Sie weiß als sie selbst”. Darin gibt es auch ein Interview mit der deutschen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Sie kritisiert Google, “Der Suchmaschinen-Konzern entwickle sich gerade weithin unbemerkt zu einem "Riesenmonopol, ähnlich wie Microsoft" ”, so steht es in einer Vorabmeldung vom Spiegel.

Bravo, sage ich nur. Schön dass jemand die Augen auf macht, aber korrigieren muss man die deutsche Ministerin trotzdem: Google entwickelt sich nicht gerade zu einem Riesenmonopol, Google IST bereits ein Riesenmonopol. Jeder Bereich des Internets wird von Google dominiert. Jeder Internetuser benutzt Google Tag für Tag, meistens unbemerkt. Mit Google nicht in Kontakt zu treten ist so unmöglich wie gegen Jack Bauer zu gewinnen. Aber es wird schlimmer: Die Buchsuche wird immer umfangreicher, ein Betriebssystem wird kommen, der Google-Browser wurde mit großen finanziellen Mitteln durchgesetzt und ein Google-Handy wurde gerade angekündigt. In der Zukunft wird Google nun auch in anderen Bereichen unseres “Offline”-Lebens mitmischen. Es wäre wünschenswert wenn nun mehr Menschen die Augen öffnen würden!

Microsoft und Google wegen Rapidshare verklagt

Jeder, der sich häufig im Internet bewegt ist sicher schon über den Download-Anbieter Rapidshare gestoßen, der als Datenzentrum von so ziemlich jedem DDL-Download dient. Nun wurden Google und Microsoft verklagt weil sie Links zu Rapidshare anscheinend ziemlich hoch platzieren und selbst viel abkassieren.

Und das wurde nun damit begründet, dass sie eben die illegalen Downloads fördern. Gerechtfertigt oder nicht? Muss jeder selbst entscheiden 😀