Kategorie: Berichte

Der Hype um Kryptowährungen

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Frank Thumbach / Thumbach Webtainment

Um Kryptowährungen gab es seit 2015 einen unglaublichen Hype, der im Jahr 2018 leicht abgekühlt ist, wie das IQ Option Magazine mitteilt. Der Hintergrund: Die meisten dieser virtuellen Währungen erreichten Ende 2017 ein Allzeithoch und fielen dann preislich zurück. Noch 2017 gab es nahezu täglich Nachrichten online und auch in den Mainstream-Medien, doch inzwischen ist dieser Nachrichtenfluss etwas abgeebbt. Auch die Zahl der Transaktionen von Bitcoins & Co. ging zurück, sie hat sich gegenüber 2017 in etwa halbiert. Ist das schon die Götterdämmerung für Kryptowährungen? Das zweifeln Experten an. Sie sagen vielmehr dem dezentralen digitalen Geld eine glänzende Zukunft voraus. Weiterlesen

Verschlüsselung sensibler Seiten — Sind sie doch angreifbar?

Webseiten, die eng mit finanziellen Inhalten verknüpft sind, geraten sehr schnell ins Interesse von böswilligen Hackern. Sie sehen darin ihre Möglichkeit, einen großen materiellen Schaden anzurichten. Zurecht wird deshalb etwa im Bereich des Online Bankings sehr genau auf eine ansprechende und hochwertige Verschlüsselung geachtet. Doch wie sind solche Seiten tatsächlich vor illegalen Zugriffen geschützt? Und wäre es für einen geübten Hacker dennoch möglich, die dortigen Inhalte ins Visier zu nehmen? Weiterlesen

Von der Bedeutung von Visitenkarten bei reinen Onlineauftritten

Der Erfolg im Internet setzt viele Arbeitsschritte voraus. Klassische Webseiten erzielen sehr gute Ergebnisse, wenn ein Profi in das Webhosting, Webdesign und auch die Suchmaschinenoptimierung eingeschaltet wurde. Die Kosten, die hierdurch entstehen, zahlen sich tatsächlich aus und lohnen sich.

Doch selbst ein gutes Webhosting und Webdesign kann eine Visitenkarte nicht ersetzen. Auch bei Unternehmen, welche im Auge des Konsumenten einen reinen Internetauftritt führen, erfolgt immer noch ein bedeutender Teil der Kontakte abseits des Internets. Ein solcher Kontakt wird insbesondere für die Kontaktpflege oder etwa bei Konferenzen oder Geschäftsessen geschätzt. In der Regel werden dabei die Kontaktdaten immer noch durch den Austausch der Visitenkarten geteilt. Die Bedeutung darf somit nicht unterschätzt werden, da gerade bei einem Erstkontakt der Eindruck, welcher durch die Karte hinterlassen wird, entscheidend sein kann. Aus diesem Grund ist es auch heute noch unabdingbar, sich Visitenkarten drucken zu lassen.

Weiterlesen

Windows 10-Nachfolger: kleiner Funke entfacht großes Feuer

Rund um einen möglichen Windows 10-Nachfolger ranken sich kürzlich wilde Spekulationen. Microsoft würde bereits an einem Nachfolger arbeiten – so lassen sich die Gerüchte zusammenfassen. Dies ist insofern überraschend, als dass Windows 10 die „letzte“ Version von Windows darstellen sollte und vielmehr durch halbjährliche Update laufend erneuert wird.

Auf zahlreichen News-Seiten (etwa Winfuture / Windowsarea) wird nun über die aufgekommenen Spekulationen berichtet. So hat die Firma Synaptics von Entwicklungen für eine Sicherheitslösung für ein „Next-Generation Microsoft Operating System“ (Pressemeldung) berichtet. Dieser kleine Funke entfachte durch die Wortwahl ein wahres Feuer an weiteren Berichten. Dass Microsoft tatsächlich bereits an einem Nachfolger von Windows 10 arbeitet ist jedoch unwahrscheinlich. Darauf wird selbstverständlich vielerorts hingewiesen und gleichzeitig auch angemerkt, dass hier wohl vielmehr eine unglückliche Wortwahl vorliegt.

Zugang zu Daten & Datenträgern: Für den Notfall planen

Ein zentraler Aspekt bei der Datensicherung wird oftmals vergessen: Der Zugang zu Daten und zu den Datenträgern selbst. Darunter sind primär zwei verschiedene Problemfälle zu unterscheiden: (i) die Möglichkeit auf verschlüsselte Daten zuzugreifen, etwa durch verlorene Passwörter oder Key-Files sowie korrupte Daten und (ii) der Zugang zu den Datenträgern selbst, etwa durch Lagerung in Tresoren oder bei Drittpersonen wie Banken. Weiterlesen

Updates für Windows 10 Mobile: Es gibt sie noch!

Microsoft betont zwar immer wieder, dass Windows 10 Mobile nicht bereits gestorben ist, doch viel neues hört man rund um diese Plattform nicht mehr. Die Prioritäten haben sich schon seit einiger Zeit verschoben und die Realität scheint man nun auch bei Microsoft erkannt zu haben. So wurde nun einem simplen Update, welches eigentlich nur ein Darstellungsfehler bei PDFs fixen sollte, überraschend viel mediale Aufmerksamkeit gewidmet. Weiterlesen