Kategorie: Allgemeines

Bekommt Facebook schon Angst vor Google+?

Zur Zeit ist Google mal wieder im Gespräch. Grund dafür sind aber weder negative Aktionen des Konzerns wie etwa Datenschutzprobleme, Street View oder neue Entwicklungen rund um das eigene Handy-Betriebsystems Android. Google machte mit einemneuen Social Network auf sich aufmerksam, welches Google selbst entwickelt hat und nun der Öffentlichkeit vorstellte. Schon lange gab es Gerüchte, und obwohl der Facebook-Konkurrent, „Google+“ genannt, eigentlich noch in der Beta-Phase ist, wird schon kritisiert und prophezeit. Weiterlesen

Eine Geschichte über den Valentinstag

Kennst du das auch? Kaum hast du das neue Jahr feierlich eingeläutet, steht auch schon wieder der wichtigste Tag im Leben eines Paares vor der Tür. "Der Valentinstag!", denkt MANN nun verschreckt und fängt an zu rechnen. Aber nein. FRAU weiß es besser, denn sie hat sich gleich nach den Besorgungen der Weihnachtseinkäufe Gedanken darüber gemacht, was sie ihrem Schatz wohl dieses Jahr zum Valentinstag schenken könnte.

Weiterlesen

Wie das Internet die Fotografie verändert hat

Wer kann sich nicht an früher erinnern, wo man den Film aus der Fotokamera entnommen hat und im Geschäft abgegeben hat? Nach einigen Tagen konnte man die Fotos dann das erste mal sehen. Heute sieht das ganze ja anders aus – nachdem die Fotos gemacht worden sind, sieht man sie zuerst mal auf dem Display an – unpassende werden sowieso sofort gelöscht. Zuhause werden dann am PC die Bilder mal nachbearbeitet und zurechtgeschnitten. Bildbearbeitung – kein Problem. Farben werden dann auch mal nachgebessert und schlussendlich hat man dann eh ein anderes Bild. Aber nun zum Titel: Durch das Internet wurde alles verändert. Zum Geschäft geht man fast nicht mehr – zig Online-Foto-Angebote ermöglichen einen Preiskampf und bieten preisgünstige Abzüge an. Und die Digitaldruckerei ermöglicht beinahe alles: Fotoplakat, Foto-Leinwand, Fotobuch, Fototassen, Fotopuzzles, Fotokalender, Foto-Tshirts, Sonnenblenden, Foto-Sparbüchse und Fototrinkgläser… Es gibt einfach fast alles – die zentralisierte Druckerei macht es möglich. Vielleicht solle man sich bei der nächsten Bestellung einmal an die guten alten Zeiten erinnern wo ein Foto noch ein Foto war…

Was die Browserwahl bewirkt hat

Microsofts Browserwahl ist nun bereits teilweise aktiv und die ersten Auswirkungen sind zu spüren, Opera und Mozilla haben bereits dementsprechende Meldungen abgegeben. Die Reaktionen der beiden Browserfirmen:  Durchwegs Positiv.

So vermelden beide Firmen einen starken Anstieg an Downloads. Folgen werden hier schon ersichtlich: Es wird eine Verschiebung der Marktanteile geben, und zwar eine spürbare, denn durch dieses neutrale Verfahren werden auch kleinen Browsern ohne große Geldmittel Marktanteile gewinnen. Und müssen sie nicht wie Google kaufen oder wie Apple einfach auf anderen PCs installieren. Schade ist nur, dass auch Googles Browser vermehrt zum Einsatz kommen wird…

Google Books: Ein Gegner fiel um, neue standen auf

Vorgestern habe ich erst einen Bericht über Google Books geschrieben – und darin gewarnt, dass Google bald das Monopol auf die Online-Bücher hat, aber es noch niemand realisieren will. Dieser Meinung sind nun auch Amazon, Microsoft und Yahoo, die der „Open Book Alliance“ begetreten sind, einer Art Allianz gegen Google.

Golem erwähnte, dass die Allianz noch nicht offiziell „gegründet“ ist, aber ich machte mich auf die Suche nach einer Homepage, fand zwar keine aber fand folgendes:

Die „Open Content Alliance“ scheint auch so eine Allianz zu sein, mit den selben Zielen. Als ich die Liste mit den Mitgliedern durchging, stieß ich auf folgendes (Auszug):

  • Adobe Systems Incorporated
  • HP Labs
  • MSN
  • O’Reilly Media
  • William and Flora Hewlett Foundation
  • Xerox Corporation
  • Yahoo!

Da sie ganz unten auf der Liste stehen, werden sie wohl gerade beigetreten sein… Der Wiederstand wächst 🙂

Test: Moviepilot.de

Ich folgte einer Empfehlung und meldete mich bei Moviepilot.de an, einer Film-Community, die damit wirbt perfekte Empfehlungen abzuliefern. Gesagt getan, ich meldete mich an und der erste feine Teil war, dass man nicht sofort die Mail-Adresse bestätigen muss.

Weiterlesen

Soviel ist mein Blog wert:

Ich habe mal den Wert meines Blogs von verschiedenen Diensten schätzen lassen und das ist herausgekommen:

Also im Durchschnitt 2.782,5€. Allerdings schwanken die Werte ja extrem..

Die Links habe ich von selbstaendig-im-netz.de. Danke 🙂

ExtraFilm: Fotobücher mit neuem Design

Sommerfrische Fotoalben mit über 140 Designs

ExtraFilm bietet deutschlandweit eine einzigartige Kollektion an Fotobüchern

Pünktlich zum Sommer präsentiert der Online-Fotoservice Extrafilm eine neue Fotobuch-Kollektion. Für jedes der sieben Bücher steht eine Auswahl von bis zu 140 Designvarianten zur Verfügung. Ob Urlaubsbilder, die Fotos von der Sommerparty oder die Hochzeit. Die Alben haben einen Umfang von 20 bis 100 Seiten und so haben alle Ereignisse bequem Platz. Bei dieser großen Auswahl an Formaten und Designs ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und die Umsetzung ist kinderleicht. Mit der Bestellsoftware, die gratis von der Internetseite herunterzuladen ist, lassen sich die Bücher ganz einfach selber machen.

So macht die Erstellung von Fotoalben nun wieder richtig Spaß, denn kleben war gestern. Heute wird geklickt. Neben den persönlichen Bildern ist es auch möglich Texte, Foto-Rahmen und Symbole auf den Seiten einzubinden. Besonders umfangreich ist die Auswahl der Designvorlagen. Die Profidesigner haben für jeden Foto-Anlass passende Designvorlagen entworfen und für jede Stilrichtung eine eigene Designlinie: Rund 140 verschiedene Varianten sind möglich. Die Farbfamilien reichen von harmonisch/erdig über bunt/poppig bis hin zu schlichten schwarz/weiß-Varianten. Außerdem macht ExtraFilm Vorschläge für besondere Anlässe, wie zum Beispiel Einladungen, Hochzeit, Baby etc. Dank den vielfältigen Bild- und Textfunktionen der Software entstehen so ganz persönliche und professionelle Kreationen.

Besonders komfortabel funktioniert die Bearbeitung der Bilder auf den einzelnen Seiten: Jedes Bild kann in der Größe variiert oder an eine andere Stelle gezogen werden. Die Optimierung der Bildqualität und die Bearbeitung des Rote-Augen-Effekts geschehen auf einen Klick.

Die Fotoalben sind gedruckt auf hochwertigem 170 g- bis 250 g-Glanzpapier. Auch von außen können sich die Fotobücher sehen lassen: Für die Cover kann man aus acht edlen Bezügen aus unterschiedlichen Materialien wählen. Alternativ ist die Produktion mit einem personalisierten Titelbild möglich. Alle Buchcover haben eine satte Polsterung, die dem Produkt eine hochwertige Haptik verleihen. Die Bücher Highlight und Impress gibt es sogar mit einem Ausschnitt-Fenster auf der Vorderseite. Wer mag, bestellt sein Exemplar mit transparenten Zwischenblättern. Diese geben zusätzlichen Schutz und wirken sehr edel. Sofern noch handschriftliche Notizen im Buch gemacht werden sollen, können sogar noch zusätzlichen Schreibseiten integriert werden.

Die mit einer extra festen Heißklebebindung gebunden Bücher sind besonders stabil und so hat man auch nach vielem Durchblättern immer noch Freude an dem Buch. Vom kompakten Taschenbuchformat bis hin zum Maxi-Fotoalbum in DIN A 3 ist alles möglich. Und für alle Fotobücher gibt es auch noch Geschenk- und Präsentierboxen.

Bis zum 31.10.2009 sind die digitalen Fotoprodukte besonders günstig, denn ExtraFilm gewährt bis zu 20 % Sommer-Rabatt.

Über Extra Film:

Die ExtraFilm AG ist seit 1995 auf dem Markt tätig und innerhalb weniger Jahre zu einem der wichtigsten im Versandhandel tätigen Fotolabore avanciert. Als ein Tochterunternehmen der Spector Photo Group, hat ExtraFilm als erfolgreiche nationale Marke einen starken internationalen Hintergrund. Seit 2000 bietet ExtraFilm auf der Webseite www.extrafilm.de einen digitalen Online-Fotoentwicklungsservice an. Digitalfotos können nicht nur als einfache Abzüge auf Fotopapier, sondern zum Beispiel auch als personalisierte Fotogrusskarten, Foto-Kalender und Foto-Geschenkartikel, Fotoleinwand oder als Fotobuch bestellt oder gratis in Online-Fotoalben organisiert werden. Digitale Fotoaufträge können auch offline, durch Einsenden von Datenträgern in einer Fototasche, erteilt werden. Für die Gestaltung von persönlichen Fotoalben steht die Gratis-Bestellsoftware DESIGNER zum Download bereit. Die Bestellung kann dann per Post auf selbst gebrannten CDs/DVDs oder via Internet-Upload getätigt werden.

Heilklimatischen Kurorte Deutschlands – Neuer Reiseführer

[Trigami-Anzeige]

… und dieser “Gesundheitsführer”kann nun bei dem Verband der Heilklimatischen Kurorte e.V. bestellt werden.

Zunächst aber einmal: Was ist das Heilklima? Unter bestimmten Bedingungen verhalten sich die Menschen anders, sei es der Gesundheit oder der Lebenseinstellung betreffend. Dies sei auch ganz einfach zu erklären, meint die Homepage, wenn man bedenke, dass sich das Klima aus verschiedenen Faktoren zusammensetzt, die den Organismus belasten, schonen oder gar stimulieren können würden. Als Beispiele wurde ein kaltes, nebliges Wetter genannt und ein wunderschöner Tag – an beiden Tagen verhalten und fühlen wir uns ganz anders.

Aber wie sieht so ein Urlaub überhaupt aus? Es gibt vier Kategorien:

  • Aktiv-Urlaub im Heilklima
  • Wellness vom Feinsten
  • Familienspaß im Heilklima
  • Kur, Gesundheit und Erholung

Ich will jetzt ein bisschen auf den Familienspaß im Heilklima eingehen: Da Kinder viel empfindlicher als Erwachsene sind, wird hier speziell auf die Kinder eingegangen. Bei der Bestellung wählt man gleich den Klimatyp, die Region und die Kategorie (Aktivurlaub, Wellness & Erholung, Familienspaß, Gesundheit und Kur und Kultur & Genuss) und sucht so nach Pauschalen.

Per Zufall suchte ich mir Höchenschwand aus betrachtete ihn genauer: Das Dorf wird als das “Dorf im Himmel” beschrieben "(wohl wegen der hohen Lage) und es werden einige Fakten genannt, die auf Kurorte hinweisen, wie zum Beispiel Schadstrofffreie Luft, nebelarmes Mittelgebirgsklima, Wintersportplatz, Umgehungsstraße und generell Tempo 30 km/h im Ort. Weiteres gibt es noch eine kurze Faktentabelle:

Bundesland:

Baden-Württemberg

Region: Schwarzwald
Klima:

Mittelgebirgsklima höhere Stufe

Keine Wärmebelastungen in den Sommermonaten.

Meereshöhe: 1015 m
Einwohner: 2.420
Prädikate: Höchster heilklimatischer Kurort Deutschlands

 

Wie man sieht, alles spricht für einen Kurort, in dem man Ruhe hat 🙂

Wer nun Interesse an dem Prospekt hat, kann ihn ganz einfach hier bestellen. Einfach die erforderlichen Angaben angeben und abschicken. Wenn mach will, kann man auch Infos zu speziellen Kurorten wie zum Beispiel Nonnweiler/Saar, Nümbrecht, Oberstaufen oder Oberstdorf anfordern.

Handyshop 24mobile

[Trigami-Anzeige]

Jeder Shop will sich von den anderen abgrenzen und was eigenes bieten, sprich nicht wie alle anderen sein. Und der Handyshop 24mobile geht seinen eigenen Weg: Durch verschiedene, teils voneinander unabhängige Innovationen will der Shop das etwas andere bieten. Wege gibt es viele, zum Beispiel:

  • Mit den Handys selbst: Nach vielen Kriterien sortieren – und das besondere Special: Der Farbwähler. Einfach die Lieblingsfarbe auswählen und schon muss man sich nicht mehr mit einem Handy abgeben, dass nicht der gewünschten Farbe entspricht 🙂 24mobile ist der einzige Shop wo man Handys nach Farbe wählen kann. (Es sind über 350 Handys im Sortiment). Auch gibt es noch andere Kriterien, wie zum Beispiel “SIM-Karte mit Auszahlung” oder “Handys mit Zugabe”. Bei 24mobile kann man Handys und Tarife beliebig miteinander kombinieren, das nennt man dann den ”Mixer”, wo man sich selbst Angebote zusammenstellt. Selbstverständlich lassen sich die Handys auch nach Hersteller sortieren, zum Beispiel hier nur die Handys von Nokia
  • Wer gleich den Handyvertrag will, kann ihn auch bestellen, und hier wieder nach Kriterien aussuchen. Zum Beispiel wurde am 5. Juli der Tarif “T-Mobile Combi Flat L” mit einer Auszahlung von 600€ angepriesen. 24mobil bietet allgemein einen großen Tarif- und Handyvergleich. Der Shop will so aktuelle Angebote / Sonderprämien ansprechen
  • Eine eigene Kategorie bekommen auch die stetig an Beliebtheit gewinnenden Smartphones, denn der Shop setzt sich selbst einen Schwerpunkt auf Smartphones und hochwertige Handys.
  • Auch gibt es den Hauseigenen Blog, den “Handy und Handyvertrag blog”, in dem sich alles um die Handys dreht. Neuheiten werden vorgestellt und kommentiert. Zum Beispiel der Eintrag “Samsung SCH-W760 – erstes Handy mit Infrarot Kamera”, wo das Handy vorgestellt und auch kommentiert wird. Kritik fehlt nicht, denn die Sinnhaftigkeit wird auch hinterfragt 🙂

Auch bietet der Shop eine schöne Übersicht, zum Beispiel die Top 5 Handys und Tarife auf dem Portal.